Reisen/Veranstaltungen

„Besser gemeinsam totlachen, statt allein kaputt ärgern“

Anka Zink
Anka Zink

Kabarettistischer Abend mit Anka Zink – Kartenverlosung

WOLFSBURG. Nach vier Jahren ist Anka Zink wieder bei den Veranstaltungen rund um den Internationalen Frauentag in Wolfsburg mit dabei. Der Wolfsburger Kurier verlost 5 x 2 Freikarten für den Abend im Hallenbad.

Unter dem Motto „Es ist besser sich gemeinsam totzulachen als sich allein kaputt zu ärgern“ präsentiert die Kabarettistin dem Publikum das Programm „Leben in vollen Zügen“. Anka Zink ist insbesondere durch ihre TV-Auftritte unter anderem bei der Lady´s Night oder den Mitternachtsspitzen bekannt.

Zu Beginn ihrer Karriere gehörte sie zum Gründungs- Ensemble der „Springmaus“, einem Improvisationstheater, das noch heute im eigenen Haus und auf anderen Bühnen erfolgreich auftritt. Im „bürgerlichen Leben“ studierte Anka Zink Soziologie und schloss mit einem Diplom ab. Dann zog es sie auf die Bühnen und zur „Unterhaltung der Menschheit“.

„Bekannt für ein Faible für politische Entgleisungen und gesellschaftlichen Wandel kann man davon ausgehen, dass sie das Publikum mit ihrer frechprovozierenden und doch liebenswerten Art einfangen wird“, heißt es in einer Presseankündigung des Veranstalters.

Das Gleichstellungsreferat der Stadt Wolfsburg präsentiert Anka Zink am Donnertag, den 15. März um 19.30 Uhr im Hallenbad- Kultur im Schachtweg. Karten gibt es im Vorverkauf (Weltladen Pueblo, Porschestraße 84, Hallenbad- Kultur am Schachtweg, Gleichstellungsreferat im Rathaus A, Zimmer 406) und „Restbestände“ an der Abendkasse für 12 Euro. Einlass ist ab 19 Uhr.

Der Wolfsburger Kurier verlost 5 x 2 Freikarten für das Kabarett. Einfach eine Mail bis zum 13. März schicken an: redaktion@ wolfsburger-kurier. de, Stichwort „Anka Zink“. Adresse und Telefonnummer nicht vergessen. Teilnahme ab 18 Jahren. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Datenschutz