Reisen/Veranstaltungen

Kunsthandwerk, buntes Programm und Leckereien

Kündigten den Advent im Schloss an: Monika Kiekenap-Wilhelm, Dennis Weilmann, Ingrid Quatz, Ali Altschaffel und Ingrid Eichstädt.
Kündigten den Advent im Schloss an: Monika Kiekenap-Wilhelm, Dennis Weilmann, Ingrid Quatz, Ali Altschaffel und Ingrid Eichstädt.

Advent im Schloss Wolfsburg am 8. und 9. Dezember

WOLFSBURG (of). Am 2. Adventswochenende öffnet „Advent im Schloss“ traditionell von 11 bis 19 Uhr die Tore. Seit mehr als 20 Jahren findet das Familienfest jetzt schon am und im Schloss Wolfsburg statt.

Am 8. und 9. Dezember können sich die Gäste wieder auf Weihnachten einstimmen. Dafür sorgen über 50 Weihnachtsbäume, 25 Hütten, rund 70 Aussteller und diverse Angebote für große und kleine Besucher.

Das Kulturwerk der Stadt Wolfsburg als Veranstalter erwartet wieder rund 10.000 Besucher am Schloss. Oberbürgermeister Klaus Mohrs und der Jugendchor der Stadtkirche werden das Fest am 8. Dezember, um 13 Uhr auf der Bühne im Schlosshof eröffnen.

Bereits zum 6. Mal wird es die „Wand der Wünsche“ geben. „Die Wolfsburger können uns ihre Weihnachtswünsche senden und ein Adventsmenü gewinnen. Im letzten Jahr hatten wir einige schöne Wünsche dabei“, so Monika Kiekenap-Wilhelm vom Kulturwerk. „Zum Beispiel wünschte sich jemand ein Geschwisterchen für Clara“. Die virtuellen Grüße werden nach Einbruch der Dunkelheit im Innenhof auf der Fassade leuchten. Bis zum 5. Dezember sollten die Wünsche unter 05361/281575 oder kulturinfo@ stadt.wolfsburg.de bei der Stadt eingehen. Auch über www.facebook.com nimmt das Kulturwerk die „immateriellen“ Wünsche entgegen. „Viele Schüler haben sich schon beteiligt, wir sind gespannt“, so Kiekenap-Wilhelm.

Für das stimmungsvolle Ambiente im Schloss sorgen neben Weihnachtsbäumen auch Dekorationen wie zum Beispiel Tiere aus Tannenzapfen, die Schüler der zweiten Klassen der Bunten Grundschule angefertigt haben.

„An den Ständen im Innenund Außenbereich zeigen die Aussteller wieder ihr Kunsthandwerk“, kündigt Ingrid Quatz vom Kulturwerk an.

Das Familienprogramm wird mit Bastelaktionen der Kreativwerkstätten, mit einem kleinen historischen Kinderkarussell oder dem Märchen vom „Wolf und den 7 Geißlein“ ergänzt.

„Ein Musikprogramm unterhält die Besucher zusätzlich. Dieses Jahr ist erstmals ,Magic Flames‘ mit dabei“, kündigt Ingrid Eichstädt vom Kulturwerk an. Weiterhin treten das Hornensemble, die Siebenbürger Blaskapelle und das Saxophon- Ensemble der Musikschule auf.

Stärken können sich die Gäste mit süßem und deftigem Essen. Es werden Waffeln, Backschinken und Gulasch, Kakao, Apfelpunsch, Glühwein und frische Mutzenmandeln angeboten. In der Kaffeestube kann man sich bei heißen Getränken und Kuchen aufwärmen. Die Getränke können in einer besonderen Tasse getrunken werden. Es startet eine Sammeltassen-Edition, verziert mit einem Jahres-Engel, gestaltet von Künstler Ali Altschaffel.

Parken: Nordstadt- und Schlossstraße sind am 8. und 9. Dezember für die Besucher des Adventsmarktes gesperrt. Parkplätze gibt es im Allerpark. Das Schloss ist zudem mit dem Bus 201, 202 und 213 erreichbar.

Datenschutz