Reisen/Veranstaltungen

Raumfahrzeuge basteln im Phaeno

Familien sind zum „Tüfteln“ eingeladen. Foto: Phaeno
Familien sind zum „Tüfteln“ eingeladen. Foto: Phaeno

„Tüftelmarathon“ geht heute zu Ende

WOLFSBURG. Nur noch am heutigen Sonntag, 3. Februar, von 11 bis 17 Uhr wird der Experimentierspaß anlässlich der Zeugnisferien im Phaeno angeboten. Zum Basteln und „Tüfteln“ öffnen Labor und Werkstatt ihre Türen.

Im Rahmen der Sonderausstellung „Tüftelmäuse“ werden Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren mit ihren Eltern eingeladen, beispielsweise Raumfahrzeuge, Raketen oder Raumgleiter zu basteln. Denn das Leitthema des „Tüftelmarathons“ wurde vom Jubiläumsjahr der Mondlandung inspiriert. Gemeinsam mit den Besuchern wollen die „Tüftelmäuse“ die Raumbasis „phaenonia“ erschaffen – dafür werden alle gebastelteten Raumfahrmodelle in der Sonderausstellung aufgebaut.

Verschiedene Bastelaktionen werden angeboten: Im Kinderlabor dürfen die Teilnehmer ihre eigenen Ideen verwirklichen – aus zum Beispiel Sperrholz, Korken, Nadeln, Draht und anderen Materialien können fantasievolle mechanische Modelle gebaut werden.

In der Technikwerkstatt werden auf kleinen Bretternmit Mundspateln, Gummibandkonstruktionen und Pfeifenputzern eigene Flipperspiele für zu Hause gebaut.

Außerdem endet heute auch die Sonderausstellung „Zeit“. Hier können die Besucher sechs verschiedene Zeitzonen entdecken: Sichtbare, gedehnte, gestauchte, zerlegte, veränderte und künstlerische Zeit.

Weitere Informationen zur Anfahrt und Eintrittspreisen sind unter www.phaeno.de/veranstaltungen einsehbar.