Reisen/Veranstaltungen

Schauspiel, Musik und Bewegtbilder

Die verträumte Susanna Foto: Johannes Conen
Die verträumte Susanna Foto: Johannes Conen

Theater zeigt neues Stück im Neujahr

WOLFSBURG. Am 8. Januar um 20 Uhr präsentiert das Scharoun Theater die neue Produktion „susanna“ von Gertrud Kolmar. Eine Mischung aus Schauspiel, Gesang, Instrumentalmusik und Bewegtbildern wird geboten.

„Die Theater-Produktionen von Johannes Conen mit der Schauspielerin Martina Roth haben durch die Hinzunahme von bewegten Bildern eine ganz besondere Ausdrucksweise und entwickeln damit ihren ganz eigenen Charme“, kündigte Marita Stolz, Pressesprecherin des Theaters an.

Die neue Erzählung des gleichnamigen Stücks dreht sich um Susanna, ein lebenshungriges Mädchen. Sie nimmt ihre nüchterne und steife Erzieherin mit in ihre Fantasiewelt, die um sagenhafte Geschichte, Tiere und Fabelwesen kreist.

Hier treffen Kontraste aufeinander: Fantastische Fabelwesen und Susanna sowie ihre Erzieherin aus der Realität. Dadurch entstehe laut Stolz „ein leidenschaftlicher und zauberhafter Theaterabend für die ganze Familie.“

Tickets in Höhe von 15 Euro, ermäßigt 7,50 Euro sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter www.theater.wolfsburg.de erhältlich.

Datenschutz