Reisen/Veranstaltungen

Vielfältige Kammermusik mit Trompeten und Posaunen

Das Blechbläserensemble der Berliner Philharmoniker tritt im Theater auf. Foto: Künstler
Das Blechbläserensemble der Berliner Philharmoniker tritt im Theater auf. Foto: Künstler

Berliner Philharmoniker geben Konzert in Wolfsburg

WOLFSBURG. Am 14. Januar um 20 Uhr ist das Blechbläserensemble der Berliner Philharmoniker im großen Haus des Scharoun Theaters zu Gast. Das Publikum kann sich auf klassische sowie neuere Werke freuen.

„Nach einem grandiosen Auftritt im Jahr 2010“, kehren die Berliner Blechbläser wieder zurück nach Wolfsburg, kündigte Marita Stolz, Pressesprecherin des Theater erfreut an.

Das Abendprogramm steht unter dem Motto „Brassissimo“. Darunter werden zum Beispiel Werke von Samuel Scheidt, Giovanni Gabrieli, Tilman Susato und Edward Elgar gespielt.

„Das Blechbläserensemble der Berliner Philharmoniker ist eine der am längsten zusammen spielenden philharmonischen Kammermusikgruppen“, erklärt Stolz. Das gemeinsame Interesse an solistischem Musizieren sei für die Mitglieder ein Äquivalent zur täglichen Orchesterarbeit. Besetzt wird das Orchester mit je vier Trompeten und Posaunen. Das Repertoire der Musiker ist vielfältig: Werke aus dem 16. und 17. Jahrhundertbilden bilden den Schwerpunkt. Dadurch decken die Blechbläser verschiedenste Musikepochen und Stile ab – bis hin zu Adaptionen der Beatles.

Bereits um 19.15 Uhr gibt der Braunschweiger Orchesterdirektor Martin Weller eine Einführung in den Abend. Der Einlass beginnt um 18.30 Uhr. Weitere Infos und Tickets ab 14 Euro sind unter www.theater.wolfsburg.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.


PUG lädt zur Wanderung ein

FALLERSLEBEN. Am 27. Januar um 10 Uhr findet die traditionelle Braunkohlwanderung der PUG-Fallersleben/Sülfeld statt. Treffpunkt und Start ist am Denkmalplatz in Fallersleben. Unterwegs gibt es einen Zwischenstopp mit Getränken (alkoholfreier Punsch oder Glühwein). Gegen 12 Uhr werden die Teilnehmer am Zielort, der nicht bekanntgegeben wird, eintreffen.

Die Wanderung gebe laut den Veranstaltern die Möglichkeit, die Umgebung zu erkunden und die bürgerschaftliche Gemeinschaft zu genießen. Auch das Niedersächsische „Nationalgericht“ kann verspeißt werden. Anmeldung bis 21. Januar bei Bärbel Weist unter 05362/51789, per E-Mail an baerbelweist@t-online.de oder bei Marianne und Horst Thiele unter 05362/4424.