Stellenmarkt

Ab dem Jahr 2019 sehen die Erfolgsaussichten besser aus

Die Simulation des Tests für medizinische Studiengänge (TMS) bereitet auf den zentralen Zulassungstest vor. Symbolfoto: Bundesagentur für Arbeit
Die Simulation des Tests für medizinische Studiengänge (TMS) bereitet auf den zentralen Zulassungstest vor. Symbolfoto: Bundesagentur für Arbeit

Chancen bei Zulassungstests für Medizinstudium erhöhen

GIFHORN. Am 8. Januar von 9 bis 17 Uhr findet im Rittersaal des Landkreises Gifhorn, Schlossplatz 1, eine Testsimulation für medizinische Studiengänge (TMS) statt. Diese bereitet auf die zentralen Zulassungstests vor.

Wie die Agentur für Arbeit Helmstedt ankündigte, werden im Jahr 2019 insgesamt 23 deutsche Hochschulen die Ergebnisse des TMS bei der Vergabe ihrer Studienplätze berücksichtigen. Dabei gilt: Jeder Studienplatzbewerber kann nur einmal am TMS teilnehmen.

Daher: „Um die Erfolgsaussichten der Kandidatinnen und Kandidaten aus der hiesigen Region zu verbessern, bietet die Agentur für Arbeit Gifhorn mit Unterstützung des Landkreises Gifhorn einen Vorbereitungskurs für diesen Medizinertest an“, erläuterte Wiebke Saalfrank, Pressesprecherin der Arbeitsagentur Helmstedt, „Am TMS-Trainingstag geben die Experten der Arbeitsagentur die Möglichkeit, diesen Test unter ‚Realbedingungen‘ zu simulieren.“

Andrea Franke und Sandra Heinath, Berufsberaterinnen der Arbeitsagentur Gifhorn ergänzen: „In einer ganztätigen Simulation soll ein Originaltest aus den letzten Jahren komplett – natürlich unter Einhaltung aller Zeitvorgaben und in einer realen Testsituation – durchgeführt werden. Anschließend erhalten die Teilnehmer noch Hinweise zur effektiven Testbearbeitung und Tipps für eine gründliche Testvorbereitung. Ziel ist es, dadurch gut vorbereitet und damit souveräner in den echten Medizinertest zu gehen.“

Nach der Testsimulation wird der Test nicht ausgewertet. Das sollte jeder Teilnehmer später alleine machen, um zu wissen, in welchen Untertests noch Übungsbedarf besteht, empfiehlt Saalfrank.

Eine Anmeldung ist per EMail an helmstedt.biz-anmeldung@arbeitsagentur.de erforderlich. Angegeben werden muss der vollständige Name, Anschrift, Geburtsdatum und die aktuelle Schule bzw. der aktuelle Beruf.

Anmeldeschluss ist der 14. Dezember. „Die Teilnahmeplätze sind begrenzt“, so Saalfrank. Die Teilnahme ist kostenfrei, allerdings muss das Lehrmaterial „TMS für medizinische Studiengänge Teil I Originalversion“ für 12,95 Euro angeschafft und mitgebracht werden.


BiZ bleibt geschlossen

WOLFSBURG. Am 27. November ab 13 Uhr schließt das BiZ, Porschestraße 2. Der Grund dafür ist eine interne Veranstaltung, kündigte die Arbeitsagentur Helmstedt an. Das BiZ bittet um Verständnis.

Abitur im zweiten Anlauf

WOLFSBURG. Am Donnerstag, 29. November findet im BiZ der Agentur für Arbeit Wolfsburg, Porschestraße 2 eine Infoveranstaltung statt.

Mitarbeiter des Wolfsburg- Kollegs informieren über die Möglichkeit, die Fachhochschulreife oder das Abitur in Tagesform (Ganztagsunterricht) nachträglich zu erwerben. Insbesondere geben sie Auskunft über Zugangsvoraussetzungen, Unterrichtsfächer, Abschlüsse, Unterrichtszeiten und Schwerpunkte des Kollegs. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Infos unter 05361/4368450.


Grafikdesign in der VHS

WOLFSBURG. Am 2. Dezember von 8.15 bis 15.30 Uhr findet in der VHS, Hugo-Junkers-Weg 5, ein Bildungsurlaub zu den Themen Grafikdesign, Layouterstellung und Bildbearbeitung mit CorelDraw statt. CorelDraw ist eine Software, mit der von Grafiken, Texten bis hin zu mehrseitigen Layouts gestaltet werden können. Mit Corel Photo-Paint können Fotos professionell retuschiert werden. Werden beide Programme in Kombination genutzt, erschließen sich vielseitige Anwendungsmöglichkeiten wie das Erstellen von Logos, Visitenkarten, Speisekarten, Flyer, Broschüren und Collagen. Weitere Infos und Anmeldung unter 05361/8939040 oder online auf www.vhs-wolfsburg.de.

Datenschutz