Stellenmarkt

Aufschreiben eigener Geschichten fördern

Madita Heubach (links) veranstaltete für 14 Schüler der Heinrich- Nordhoff-Gesamtschule einen Schreibworkshop
Madita Heubach (links) veranstaltete für 14 Schüler der Heinrich- Nordhoff-Gesamtschule einen Schreibworkshop

„Kreatives Schreiben“ für HNG-Schüler

WOLFSBURG (nd). Kürzlich lud die Autorin Madita Heubach 14 Sechstklässler der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule (HNG) zum Workshop „Kreatives Schreiben“ ein. Dabei durften sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

„Zuerst habe ich verschiedene Textarten vorgestellt und Tipps zum Schreiben gegeben“, erklärte Madita Heubach, Autorin und freie Journalistin. „Wichtig dabei ist, dass man aus Spaß und für sich selbst schreibt – nicht, um Lob zu bekommen. Außerdem sind den Schülern keine Grenzen gesetzt.“

Inspiriert von der Populärliteratur oder von Erfahrungen aus dem Schulalltag entwickelten die Schüler eigene Ideen und Geschichten. In einer abschließenden Feedbackrunde lasen einige der Sechstklässer ihren Buchanfang vor. Angelehnt an das Tagebuch der Anne Frank erläuterte die 13-jährige Annabell: „In meiner Geschichte geht es um ein jüdisches Mädchen, dass während des zweiten Weltkrieg lebt und Angst vor einer Deportation hat.“ Die anderen Teilnehmer waren begeistert. „Das ist eine sehr mitreißende Geschichte“, sagte die elfjährige Zoe.

Resümierend äußerte Madita Heubach: Das kreative Schreiben ohne Vorgaben gefiel den Schülern sehr – zustimmend sagten die Schüler: „Wir würden den Workshop auf jeden Fall wieder belegen!“

Daher hoffe Heubach als ehrenamtliche Workshopleiterin, dass das „Kreative Schreiben“ regelmäßig an der HNG durchgeführt wird. „Ich finde den Kinder wird innerhalb des Schulunterrichts viel zu wenig Platz für das Kreativsein gegeben“, so Heubach.


Gruppe „Trau dich“ trifft sich

WOLFSBURG. Ab Montag, 11. Februar um 16.30 Uhr trifft sich die die Selbsthilfegruppe „Trau dich“ in der Kontaktstelle der Jugend- und Familienhilfe, Kleiststraße 37. Das Angebot richtet sich an psychisch Erkrankter mit Psychatrieerfahrung und Angehörige. Das Treffen ist kostenlos, es besteht Schweigepflicht. Weitere Infos bei der Gruppenleiterin Evelin Kayser-Sturm unter 05361/382599 oder per E-Mail an shgtraudich@gmail.com.