Stellenmarkt

Berufsfelder mit „Job-Paten“ erkunden

Auszubildende und „Job-Paten“ informieren Schüler am Zukunftstag über die Berufsfelder in der Autostadt. Foto: Rui Camilo
Auszubildende und „Job-Paten“ informieren Schüler am Zukunftstag über die Berufsfelder in der Autostadt. Foto: Rui Camilo

Zukunftstag für Schüler in der Autostadt

WOLFSBURG. Bis zum 17. Februar können sich Mädchen und Jungen für den Zukunftstag in der Autostadt anmelden. Verschiedene Berufsbereiche werden den teilnehmenden Schülern von Auszubildenden vorgestellt.

Am 28. März ist es wieder soweit: Die Autostadt lädt zum Zukunftstag ein – Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 können sich ab sofort anmelden.

„Ziel des Zukunftstags ist es, Schülerinnen und Schüler gleichermaßen für verschiedene Berufsfelder zu begeistern und dabei geschlechtsspezifisches Berufswahlverhalten aufzubrechen“, dies kündigte die Autostadt in einer Pressemitteilung an. Der Zukunftstag beginnt in der großen Empfangshalle, der Piazza. Nachdem die Schüler Wissenswertes über die Autostadt erfahren haben, werden sie sogenannten „Job-Paten“ zugeteilt und begleiten diese in ihre Bereiche: Wer sich zum Beispiel dafür interessiert, wie die großen Events in der Autostadt geplant und umgesetzt werden, ist im Eventmanagement richtig aufgehoben. In der Unternehmenskommunikation erfahren die Interessierten alles über die Themen Pressearbeit, Social Media und interne Kommunikation. Was es bedeutet, jeden Tag direkt mit Gästen in Kontakt zu sein, können die Schüler im Bereich Touristik und Gästebetreuung erleben. Auch über die Bereiche Sicherheit, IT-Management und Support, Umweltmanagement, Logistik sowie Büromanagement wird umfassend informiert. Darüber hinaus können sich die Schüler für den Bereich Training und Schulung anmelden, hier agieren sie als Juniortrainer und lernen, wie sie Schulungen konzipieren und Workshops planen.

Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular sind unter www.autostadt.de erhältlich.