Wolfsburg

A 39: Noch keine Freigabe bei Mörse

Zwischen Mörse und Flechtorf dauern die Bauarbeiten auf der A 39 voraussichtlich noch bis Mitte Dezember. Archivfoto: ph
Zwischen Mörse und Flechtorf dauern die Bauarbeiten auf der A 39 voraussichtlich noch bis Mitte Dezember. Archivfoto: ph

Arbeiten dauern noch bis Mitte Dezember

WOLFSBURG. Die Freigabe des neuen Verflechtungsstreifens zwischen den Anschlussstellen Mörse und Flechtorf in Fahrtrichtung Süden verschiebt sich um rund zwei Wochen auf Mitte Dezember.

Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Dienstag in Wolfenbüttel hin. Grund sind laut der Behörde die ungünstige Witterung sowie zusätzliche Fundamentarbeiten für die neuen Schilderbrücken.

Wie die Behörde weiter mitteilte, muss sich mit dem rund 1,8 Kilometer langen Verflechtungsstreifen der Verkehr, der in Mörse auf- und in Flechtorf wieder abfährt, künftig nicht mehr auf den Hauptfahrstreifen der A 39 einfädeln. Hierdurch sollen die Sicherheit und der Verkehrsfluss in diesem Bereich weiter verbessert werden.

Im kommenden Jahr sind noch weitere Fundamentarbeiten im Mittelstreifen der A 39 erforderlich. Außerdem wird dann die endgültige wegweisende Beschilderung installiert. Die Landesbehörde will hierzu noch rechtzeitig informieren.

Sanierungsarbeiten Sandkamp nahezu abgeschlossen

Die Bauarbeiten an der A-39-Anschlussstelle Sandkamp sind nahezu abgeschlossen. Am 30. November wurde die Sperrung im nordwestlichen Ohr der Anschlussstelle (Auffahrt VW-Nordstraße/ K 114 auf die A 39 in Fahrtrichtung Süden) aufgehoben. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in der vergangenen Woche ebenfalls hin.

Die Sanierungsarbeiten infolge einer Böschungsrutschung waren in Sandkamp seit Mitte 12. November gelaufen.

Im kommenden Jahr erwartet die Autofahrer auf der A 39 mit der Brückensanierung an der Nordhoffstraße weitere Staus.


Autodiebstahl: Zeugen gesucht

HEILIGENDORF. Im Steinweg wurde am Montag ein zwei Jahre altes Wohnmobil im Wert von 50.000 Euro entwendet.

Die unbekannten Täter schlugen zwischen 6.45 Uhr und 14 Uhr zu. Das Fahrzeug, ein Fiat Ducato, mit Wohnmobilaufbau von Knaus, war auf einem Parkstreifen in Höhe der Kirche geparkt.

Die Polizei Wolfsburg sucht in diesem Fall Zeugen, die in der Nähe des Tatorts verdächtige Personen beobachtet haben. Hinweise unter 05361/46460.

Adventskonzert muss ausfallen

VORSFELDE. Das für Sonntag, 2. Dezember, geplante Adventskonzert in der St. Petrus-Kirche „muss leider wegen Krankheit ausfallen“, teilte Propsteikantor Paul Blüthner mit.

Mit dem TV Jahn ins Theater

WOLFSBURG. Am Sonntag, 9. Dezember um 14.30 Uhr lädt der TV Jahn, wie auch in den vergangenen Jahren zur Weihnachtsfeier in das Scharoun Theater ein. Dort wird dieses Jahr das Weihnachtsmärchen „Pippi Langstrumpf“ aufgeführt. Gemeinsam mit Pippi, Tommy und Annika begeben sich die Zuschauer auf turbulente Abenteuer. Nach der Vorstellung kommt der Nikolaus und verteilt Süßigkeiten an die teilnehmenden Kinder.

Die Karten in Höhe von 5,50 Euro für Kinder und Jugendliche und 7,50 Euro für Erwachsene sind ab sofort in der Geschäftsstelle des TV Jahn, Klieverhagen 26 B erhältlich. Öffnungszeiten: montags bis donnerstags 9 bis 12 Uhr sowie montags und mittwochs in der Zeit von 15 bis 17 Uhr.

Datenschutz