Wolfsburg

Welt- und Europameister bekamen noch eine Medaille

Die geehrten Sportler stellten sich nach der Feierstunde für ein Gruppenfoto mit OB, Bürgermeistern und Kommunalpolitik auf. Foto: of
Die geehrten Sportler stellten sich nach der Feierstunde für ein Gruppenfoto mit OB, Bürgermeistern und Kommunalpolitik auf. Foto: of

Empfang im Ratssaal für Wolfsburgs Sporthelden

WOLFSBURG (of). Am Dienstagabend gab es im Rathaus eine kleine Feierstunde: Die Stadt Wolfsburg ehrte ihre Welt- und Europameister. Die Sportarten sind sehr verschieden und spiegeln die Vielfalt wider.

Normalerweise debattieren Wolfsburgs Politiker stundenlang im Ratssaal, der Anlass am Dienstag war etwas kurzweiliger, aber ebenso wichtig.

Es lagen eine Menge Medaillen neben dem Rednerpult von OB Klaus Mohrs. Sie waren für Welt- und Europameister bestimmt. „Wolfsburg ist eine Sportstadt, mit über 40.000 Menschen in Sportvereinen. Wir haben eine tolle Mischung im Breitensport“, so Mohrs. Dass der Satz „Sportler sind Botschafter für unsere Stadt“ nicht nur eine gern genutzte Worthülse ist, belegte Mohrs mit einer Anekdote über sich selbst. „Ich bin selbst kein Wolfsburger. Ich hörte zum ersten Mal etwas von dieser Stadt in Zusammenhang mit Hildegard Falck, die Olympiasiegerin über 800-Meter wurde.“ Um Leichtathletik ging es auch bei der Ehrung: Phil Grolla holte bei der Para-Europameisterschaft in Berlin Bronze im Sprint. „Ich treibe seit meiner Kindheit Sport, ich bin nicht mit allzugroßen Erwartungen nach Berlin gefahren. Umso mehr freue ich mich jetzt“, so Grolla.


Oberbürgermeister Klaus Mohrs ehrte die Sportler im Rathaus. Foto: of
Oberbürgermeister Klaus Mohrs ehrte die Sportler im Rathaus. Foto: of
Die Katamaran-Segler Sascha und René Treichel wurden in Lettland Weltmeister. Und das, obwohl anfangs der entsprechende Wind habe auf sich warten lassen, so Treichel.

Nicole Warnecke, Tim Clasen und Michaela Krane holten Bronze im Bahnengolf bei der EM in Portugal. „Das war schon eine große Herausforderung bei 46 Grad im Schatten“, erinnerte sich Clasen, fast hätte man noch die favorisierten Schweden geschlagen.

Bei der Kanu Drachenboot WM in Atlanta schlugen die Wolfsburger richtig zu: Mehrfach gab es Gold und Silber: Astrid, Sophie und Stefan Frenzel, Christian Kuhlmeier, Lutz Thierbach, Matthias Urbarsch, Kathrin Poser, Bine Winkler und Maria Stark sahnten ab.

Bei der EM in Brandenburg gab es ebenfalls Gold und Silber für: Aline Andersen, Antje Schreiber, Dirk Jäschke, Ira Latzel, Oliver Paprotny und Rene Wittig. „Ich hoffe, dass es so weitergeht, wir haben vor, das in naher Zukunft zu wiederholen“, kündigte Paprotny an.


Feldenkrais beim MTV Vorsfelde

VORSFELDE. Am 10. November findet im MTV Center Vorsfelde von 10 bis 16 Uhr ein Feldenkrais-Tageskursus statt. Anmeldungen werden beim MTV Vorsfelde, Carl-Grete-Straße 41, telefonisch unter 05363/71346 oder per E-Mail an info@mtv-vorsfelde.de entgegengenommen.

Wer hat Tannen für Fallersleben?

FALLERSLEBEN. Ab sofort werden Tannen gesucht, die während der Adventszeit Fallersleben weihnachtlich schmücken. „Wer hat in seinem Garten oder auf seinem Grundstück eine große gut gewachsene Tanne, von der er sich trennen könnte, um sie als Weihnachtsbaum zu spenden. An mehreren Plätzen in der Altstadt, auf dem Glockenberg, der Straße Hinterm Hagen sowie im Schlosshof und vor der Michaelis-Kirche werden Tannenbäume aufgestellt, geschmückt und illuminiert. Darum kümmern sich die Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehr Fallersleben“, erläuterte Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist. Wichtig: Die möglichen Spender-Tannen sollten in der Umgebung von Fallersleben stehen. Infos und Anmeldungen laufen über Bärbel Weist unter 05362/51789.

Sportshow des VfL Wolfsburg

WOLFSBURG. Wenn auf der Bühne geboxt wird, Zumba- und Trommelrhythmen den Saal erbeben lassen, wenn Triathleten im Zuschauerraum auf dem Rad ihre Runden drehen, der Drachentanz Exotik verbreitet und die Armwrestler ihre Kräfte messen, dann ist „Sportshow-Time“ im CongressPark. Der VfL Wolfsburg lädt unter dem Motto „Wir sind bunt im VfL“ für den 4. November, ab 15 Uhr, ein. Mehr als 500 Aktive auf, vor und hinter der Bühne wollen für eine rasante Show sorgen.

Am Start sind Weltmeister, europäische und deutsche Spitzensportler, allesamt Aktive des VfL Wolfsburg. Der Verein gibt Einblick in seine 30 Abteilungen. Einlass ist ab 14 Uhr. Eintrittspreise: fünf Euro, für Kinder bis 12 Jahre drei Euro. Karten gibt es an der Tageskasse und im Vorverkauf: VfL-Geschäftsstelle, in der VfL Gaststätte am Elsterweg und bei Uhren Keiser.

Datenschutz