Wolfsburg

„Wichtige Maßnahme für die Artenvielfalt“

Baumaßnahmen an der Aller. Foto: Aller-Ohre-Verband
Baumaßnahmen an der Aller. Foto: Aller-Ohre-Verband

Abschnitt der Aller im Drömling wird derzeit renaturiert

VORSFELDE. Zurzeit wird im Drömling ein rund zwei Kilometer langes Stück der Aller renaturiert. Die Wolfsburger NABU-Gruppe sieht dies als wichtigen Schritt, um die Artenvielfalt in der Aller zu erhöhen.

Die Allerrenaturierung, die vor zehn Jahren von Stadt und VW im Bereich Kästorf durchgeführt wurde, sei sehr positiv gewesen, die Zahl der Arten, insbesondere bei den Fischen, habe sich sehr schnell vervielfacht, stellt Michael Kühn vom NABU Wolfsburg in einer Pressemeldung fest.

„Der NABU erwartet bei der Renaturierung im Drömling ein ähnlich positives Ergebnis für diesen Abschnitt des Fließgewässers. Von den neu angelegten Kiesbänken werden Fische stark profitieren, da sie neue Laichplätze finden und durch ein besseres Niedrigwasserprofil der Sauerstoffgehalt im Sommer verbessert wird“, so Kühn weiter. Auch für Insekten, Vögel und sogar für den Fischotter soll dieses Projekt eine starke Verbesserung des Lebensraumes bedeuten. Die neu angepflanzten heimischen Bäume, werden die Aller beschatten und damit helfen, den Sauerstoffgehalt im Wasser noch weiter zu verbessern.

„Da es sich hier nicht um eine gesetzlich verpflichtende Maßnahme handelt, sondern um ein freiwilliges Biodiversitätsprojekt aller Beteiligten, möchten wir uns besonders herzlich beim Aller-Ohre-Verband, bei der Volkswagen AG und beim Umweltamt der Stadt bedanken“, hebt Kühn hervor und fügt abschließend hinzu: „Unsere Aller hat es verdient, wieder zu einem artenreichen und natürlichen Fluss zu werden, diese Renaturierung ist ein weiterer, wichtiger Baustein, um dieses Ziel zu erreichen.“

Datenschutz