Wolfsburg

„Zugabe“ steht 2019 vor dem Umbruch

Angelika Jeworrek und Horst Gülde stellten das Programm von „Zugabe“ für 2019 vor.
Angelika Jeworrek und Horst Gülde stellten das Programm von „Zugabe“ für 2019 vor.

Kulturverein stellt neues Programm vor

VORSFELDE (of). Der Kulturverein „Zugabe“ aus Vorsfelde steht im kommenden Jahr vor einem Umbruch. Vorsitzender und Vereinsgründer Horst Gülde gibt das Amt ab. Das Programm für 2019 wurde kürzlich vorgestellt.

Als Gülde den Kulturverein 2003 gründete hatte „Zugabe“ 18 Mitglieder. Inzwischen ist er auf 184 angewachsen. Am 30. März 2019 soll auf der Mitgliederversammlung ein neuer Vorstand gewählt werden, kündigte die Beisitzerin Angelika Jeworrek bei der Vorstellung des neuen Programms an. „Zugabe muss sich wieder neu erfinden, einige der potenziellen Nachfolger sind seit zwei Jahren in der Einarbeitungsphase“, so Gülde.

Das Jahr 2019 startet mit dem Neujahrskonzert am 6. Januar, das von den Musikerinnen Nicole Rudi (Klavier) und Nora Eckhardt (Sopran) gestaltet wird. Unter anderem stehen Werke von Mozart, Schubert und Händel auf dem Programm.

Bauchredner und Comedian Jan Mattheis kommt am 15. März nach Vorsfelde. Weitere Highlights im Kalender sind „Lust auf Laster“ mit Sia Korthaus am 20. September und das Fußtheater von Anne Klinge „Hugo, ein Leben zu Fuß“ am 11. Oktober. „Das ist etwas ganz Besonderes“, ist sich Jeworrek sicher.

Natürlich dürfen auch Aufführungen der Theater AG nicht fehlen. Unter dem Titel „Nicht mehr lange, Schatz“ sind drei Aufführungen der Komödie im März geplant. „Die Schauspieler proben das Stück von Claudia Gysel zur Zeit ein. Wir bieten drei Termine an, um die Raumsituation ein wenig zu entzerren“, so Gülde.

Zum weiteren Programm gehören der bekannte Dämmerschoppen, die Schreibwerkstatt und die Englischgruppen. Auch Reisen werden wieder veranstaltet: Eine 3-Tages Reise nach Bremerhaven und ein Tag Tangermünde, inklusive Besuch der „Magdeburger Zwickmühle“. Anmeldungen für die Fahrten sind ab sofort möglich.

Das gedruckte Programm liegt unter anderem im Aalto Kulturhaus und bei Sopper aus. Weitere Details zu den Veranstaltungen bei „Zugabe“ auch im Internet unter www.kulturverein-zugabe.de

Datenschutz